bogen


Vepik e.V.

c/o Anna Heidrun Schmitt
Stegemühlenweg 40
D-37083 Göttingen

fon: +49 551-76419

mail: schmitt@vepik.de

[Impressum] - [Datenschutzerklärung]



Angebote

Hier erhalten Sie/ erhälst Du Informationen über aktuelle und generelle Angebote.

Akademie Vepik - aktuell

  • Fortbildungsreihe 2024

    Inneres Wachstum für kreativen Einfluss in der Welt – future skills in Zeiten von Krisen

    Seit März sind wir in der Planung und Vorbereitung der diesjährigen Fortbildungsreihe:

    Ab September sind drei Seminare geplant:

    - zu "Demokratie und Grundgesetz - warum nicht mal ein Seminar übers Grundgesetz statt immer mehr Selbstoptimierung?",
    Termin: Samstag, 28. September 2024, 11-18 Uhr
    Ort: Göttingen
    Trainer: Prof. Dr. Franz-Alois Fischer, Philosoph und Jurist, München

    - zu "Aufrecht und einander zugewandt" - nach welchen Werten wollen wir leben?
    Termin: Samstag und Sonntag, 19. und 20. Oktober, 11-18 Uhr und 10-16 Uhr
    Ort: Göttingen
    Trainerin: Anna Heidrun Schmitt, Kommunikationstrainerin und Coach

    - ein Kreativseminar - sich anbinden an die eigenen kreativen Kräfte, um resilient, handlungfähig und innovativ sein zu können.
    Termin und Ort: Dazu folgen Information in Kürze, 4 Tage
    Trainerin: Claudia - Gustave Ohler, Künstlerin und energetische Therapeutin, Hannover


    Weitere Informationen folgen beizeiten!

      hände

    "Alles Leben ist eine Bewegung in Beziehung." Jidda Krishnamurti


  • Generelle Angebote

    Seit 2006 unterstützen wir, Menschen Mut zu sich und ihren Fähigkeiten zu machen, Gruppen und Projekte in konstruktiver Zusammenarbeit und wirklicher Beteiligung zu stärken, Organisationen und Unternehmen lebendig und sinnstiftend zu gestalten.
    Gesellschaftlichen Zusammenhalt stärken.

    Ob in der Dorfentwicklung, in Bürgerdialogen, im Ressourcenmanagement, im Unternehmen, im Arbeitsteam, in Schule, Ausbildung und Universität, in Forschung und Entwicklung, in Politik und Alltag, mit Nachbarn oder an der Supermarktkasse: Freier kreativer Selbstausdruck unterstützt ein konstruktives Miteinander.

    Für eine Gesellschaft, die Leben achtet, die bewusst agiert im Jetzt und für die Zukunft.

    Wir bieten hochqualitative Weiterbildung, Seminare, Input, Beratung, Prozessbegleitung an, in Form und Inhalt mit Ihnen/ Dir abgestimmt:

      • Know-how zu partizpativer Projektinitiierung, Aufbau, Leitung, Umsetzung und Evaluation
      • Expertise in internationaler Zusammenarbeit, u.a. Entwicklungszusammenarbeit
      • Expertise in interkultureller Zusammenarbeit
      • Expertise in Gruppen und Teams mit und ohne Leitung
      • Moderation von Beteiligungsprozessen
      • zielgruppenspezifische Seminare und Inputs
      • Beratung, Coaching und Supervision
      • (Prozess-)Begleitung und Feedback „on the job“
      • Train the trainer
      • Partizipatives Projektmanagement
      • practitioner- Weiterbildung in partizipativem Arbeiten
      • Fortbildungen und Seminare rund um Partizipation, Gruppe, Kooperation, Führen, Interkulturelle/ internationale Zusammenarbeit, Diversität und Frauenförderung, Achtsamkeit, Resilienz, Kreativität, Natur


    Im Folgenden finden Sie Beispiele unserer Angebote. Für weitere Informationen und Absprachen fragen Sie/ frage uns gerne an.



  • Unser Angebot der

    practitioner Weiterbildung in partizipativer Arbeit/ partizipativem Projektmanagement

    ist in angesichts der aktuellen (Welt)situation in Überarbeitung und wird voraussichtlich ab 2024 wieder stattfinden.

  • Beteiligung, Zusammenarbeit & Kreativität verbinden - für ein nachhaltiges Leben.

    Die zweijährige Weiterbildung besteht aus 10 Wochenenden (i.d.R Sa und So) im ersten Jahr) und zweimonatlichen Supervisionstreffen im zweiten Jahr.

    In mehreren Modulen arbeiten wir rund um Beteiligung/ Gemeinschaft/ Kreativität:
    Jahr 1: ca. monatlich.
      • Visionsarbeit/ partizipatives Projektmanagement/ soziale Kompetenz
      • Gruppe als lebendiger Organismus
      • Theater, Performance, kreative Gestaltung
      • Kooperation und Moral in gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Kontexten, Fundraising
      • eigene praktische Abschlussarbeit
      • --- und 2 fünftägige Module Wildnisseminar/ Naturerfahrung und Kreativseminar
    Jahr 2: Ein Tag, zweimonatlich. Supervision unterstützt die Umsetzung in Alltag und Beruf und vertieft spezifische Aspekte und Anliegen der Einzelnen und der Gruppe. Den eigenen Weg bewusst und kraftvoll gehen.

    Beispiele zu Seminaren und Themen

  • Partizipation, Gruppendynamik - und -prozesse, Kooperation
      • Gruppenprozesse und Gruppendynamik – gleichberechtigt zusammenarbeiten:

        Eine Gruppe hat eine Person, eine Psyche und ein Selbst – genauso wie ein Individuum. In Gruppen gilt es, jenseits des Sichtbaren emotionale, inhaltliche und strukturelle Aspekte zu berücksichtigen und die Entwicklung der Einzelnen UND der Gruppe zu unterstützen.
        Um gemeinsam erfolgreich zu wirken.


      • freier eigener Selbstausdruck:

        Körper-, Stimm- und sprecherische Arbeit fördern das Entdecken und Entwickeln des eigenen Ausdrucks und Zugang zur eigenen schöpferischen Kraft. Ruhe, Verweilen und Spiel ermöglichen Gewahrsein des eigenen Raumes. Kreative Methoden aus bildnerischer Kunst, Theater und Musik unterstützen Selbst-bewusstsein, den wertschätzenden Blick auf sich selbst und andere, und öffnen neue Räume jenseits des Bisherigen. Um den eigenen Ausdruck zu finden und überzeugend aufzutreten


      • Visionsarbeit:

        Visionen sind Herzenswünsche, Sehnsüchte - sie kommen aus unserem Innersten. Sie zu hören, auf sie zu achten, stärkt unsere Ausrichtung, Kraft und Mut.
        Mittels eigener entwickelten kreativer Methoden unterstützen wir darin, der eigenen Vision nachzuspüren und sie auszudrücken und Schritte der Umsetzung zu entwickeln.
        In partzipativen Projekten ist die individuelle Vision der Einzelnen (anders als in anderen Methoden, wo es darum geht, der Vision einer Person zu folgen oder nicht) Ausgangspunkt für die gemeinsame Projekt-Entwicklung. Maßnahmen, Zeit- und Aktionsplan sowie interne Organisation und Verhalten werden entlang der gemeinsamen Vision erarbeitet.
        Das stärkt Aneignung (ownership, approbriation), Identifikation und Motivation.


      • Interkulturelle und internationale Zusammenarbeit:

        Interkulturelle Arbeit setzt Verständigung und kulturspezifische Kenntnis voraus. In der Arbeit mit anderen Kulturen und anderen Menschen ist es nötig, sich über gemeinsame Visionen, Ansätze und Methoden auszutauschen.
        Unwissenheit und begrenzte Vorstellungen können konstruktives Miteinander behindern und Vorurteile und Stereotypen zementieren.
        Wir sind geprägt von den Kulturen, in denen wir aufwachsen und leben.
        Gleichzeitig ist jeder Mensch ein Individuum, in Eigenart und Einzigartigkeit. Jeder Mensch hat Wünsche, Sehnsüchte, Standpunkte, Seinsweisen, die ggf. konträr zum Mainstream sind. Den Einzelnen zu sehen und zuzuhören, mit dessen Innenräumen und Seinsweisen, ohne in kulturelle Festschreibungen, feste Denkschemata zu fallen, ist nötig für gleichwertige wertschätzende Zusammenarbeit.
        Partizipative Arbeit setzt auf Dialog und Transparenz, ist bottom up und nicht-hierarchisch organisiert. Sie wirkt emanzipatorisch.
        Um gleichwertige Zusammenarbeit voranzubringen. Lokal wie international.


      • Partizipatives Projektmanagement (PPM) - Von der individuellen Vision zur gemeinsamen Umsetzung:

        Partzipativ zusammen zu arbeiten bedeutet so zusammen zu arbeiten, dass alle gleichberechtigt auf Basis von Wertschätzung miteinander kommunizieren und handeln. Ein zukunftsweisender Ansatz: Er unterstützt, sich als ganzer Mensch einzubringen und sich frei auszudrücken; er schafft Synergien und bündelt Kompetenzen; er unterstützt den Zusammenhalt der Gesellschaft und der Welt.
        PPM fördert, dass die Ideen und Potentiale aller einfließen und gemeinsam Ziele erreicht werden.
        Alle sind von Beginn an alle beteiligt, alle werden gehört: Der gesamte Arbeits-Prozess ist „bottom up“, zirkulär, ganzheitlich und dynamisch.
        Der freie Fluss der Kreativität, freier Selbstausdruck und gemeinschaftliche, effektive und konstruktive Zusammenarbeit werden unterstützt.

        PPM bedeutet immer interne Kulturveränderung - Transparenz, Beteiligung und Vertrauen werden auch intern gelebt. Als lernende Organisation auf Zeit erfordert PPM vielfältige Fähigkeiten aller Beteiligten und stärkt diese gleichzeitig.

        PPM umfasst ein anderes Verständnis von Leitung und Management.


      • Partizipative Prozesse leiten:

        Leiten und Führen heißt die Wohlfahrt der Einzelnen zu fördern, Kooperation zu unterstützen, und als Beispiel zu vorangehen.
        In partizipativen Prozessen bedeutet es Aufmerksamkeit und Ausrichtung auf die Gruppe und ihren Prozess, Klarheit gegenüber eigenen Befindlichkeiten und Wahren der Prinzipien dieser Arbeit, und den Fokus auf das Ziel/ den Output gleichermaßen.
        Partizipativ zu leiten und zu führen ist äußerst anspruchsvoll.


      • Themenerarbeitung - kreative und partizipative Seminargestaltung:

        Themen und Inhalte, die wir emotional erfahren, mit allen Sinnen erleben, verankern wir tiefer und nachhaltiger in unserem Bewusstsein.
        Partizipative und kreativ-künstlerische Methoden fördern, Themen in ihrer Vielschichtigkeit und ihren Zusammenhängen zu durchdringen, alle zu beteiligen, und neue Bahnen unserer Denk- und Handlungsmuster zu bilden. Die freigesetzte schöpferische Kraft unterstützt, neue Lösungen für aktuelle Herausforderungen zu entwickeln. Und anders zu handeln.
        Die Haltung der Anleitenden ist dafür zentral - wir können andere nur in Räume führen, die wir selbst kennen. Eine Methode steht und fällt mit der (Werte-)Haltung der Leitung.


      • Wildnisseminar/ Naturerfahrung

        Wir sind natürliche Organismen, die ganz und gar in die Natur eingebettet sind. Außerhalb der Natur können wir nicht existieren.
        Die Natur ist ein in sich fein gestimmtes System.
        Ein System, das ständig in einer alles erhaltenden Balance ist, das in ständiger Entwicklung – Evolution – diverse Lebensräume ausbildet, die in einem gemeinschaftlichen Sein Leben erhält.
        Die Kraft der Natur unterstützt uns, Zugang zu unseren eigenen, unverstellten Bedürfnissen zu bekommen und uns selbst als einen Teil der irdischen - und auch kosmischen - Gemeinschaft zu erleben. In der Stille des Naturraumes fällt es uns leichter, die eigene innere Stimme zu hören.

        Dieses Seminar unterstützt das Bewusstsein für sich selbst zu schärfen, einen selbstreflektierenden Umgang mit eigenen Emotionen zu stärken, sich selbst und die Welt aus einer anderer Perspektive zu betrachten, damit die bisherigen Denkmuster erweitert und neue Lösungen gefunden werden können und ein Bewusstsein für das ökologische Gesamtsystem der Erde (inkl. Menschen) zu vertiefen.
        In Zusammenarbeit mit Claudia-Gustave Ohler.


      • Kreativseminar

        Kreativität durchdringt unser ganzes Leben. Das Berufliche ebenso wie das Private. Sie ist Ausdruck unserer Lebensenergie und unserer Übereinstimmung mit uns selbst. Kreativität fließt am Leichtesten, wenn wir Freude an unserem Tun haben.

        Während dieser Tage werden wir entlang eines gemeinsamen Themas in einen spielerischen Umgang mit Ideen, inneren Bildern, Text- und Wortfragmenten, Farben, Formen, Improvisationen, treten. Es wird Raum sein, sich auf die Reise zu den eigenen inneren Bildern und Visionen zu machen und diese in eine sichtbare Gestaltung zu bringen. Die Freude am Tun wird unser Motor sein.
        Kreativität in uns zu stärken, zu beleben, hilft, persönliche und gesellschaftliche Prozesse zu entwickeln und zu verwirklichen.
        In Zusammenarbeit mit Claudia-Gustave Ohler.


      • Methoden der Kommunikation
        • Radio: Radiosendungen selbst machen: Konzeption (Formate, Logik, Gliederung, Aufbau von Beiträgen, Sendungen etc.), hörverständliche Sprache, Präsentieren am Mikrofon. Podcasts.
        • Debatte: Die Debatte ist eine spezifische Form, um kommunikativ Entscheidungen vorzubereiten. Gelernt werden neben dem Format Grundlegendes der klassischen Rhetorik: frei reden in Rede und Gespräch, argumentieren, zuhören, sich vorbereiten, Entscheidungen treffen.
        • Rhetorische Themen:
          - Körper und Stimm- und Sprechtraining
          - Sprechkunst - Stimme und Sprechen auf der Bühne
          - Mediensprechen
          - Vortrag/ Präsentation
          - konstruktive Gesprächsführung
          - Argumentieren und Zuhören
          - Feedback geben - klar und aufrichtig kommunizieren
          - Konfliktklärung
          - Kollegiale Beratung


  • Moderation von Beteiligungsprozessen
  • Beteiligungsprozesse sind vor allem dann erfolgreich und nachhaltig umgesetzt, wenn Dialog und Transparenz gewahrt wird.
    Wir moderieren Prozesse der Beteiligung. Gemeinsam mit Ihnen entwickeln wir passgenaue Prozesse und unterstützen in der Umsetzung. Das können kick offs genauso sein wie Moderation von Entwicklungen/ Stagnation, Konflikten, Entscheidungsfindungen, change management, Leitbildentwicklung.

  • Kreatives Coaching/ Supervision
  • Wir begleiten in der Arbeit in und mit Gruppen. Von der Einzelarbeit zur Supervision sind viele Wege möglich. Wir arbeiten ganzheitlich mit Coaching- und kommunikationspädagogischen Methoden sowie heilerischen/ schamanischen Elementen. Wir geben keine Lösungen vor, sondern unterstützen in der Selbstklärung und stellen kreative Methoden zur Verfügung, das jeweilige Anliegen zu durchdringen, das eigene Potential zu erleben und die weiteren Schritte zu gehen.

  • Projekt- und Prozessbegleitung
  • Wir beraten in der Planung und Durchführung partizipativer, interkultureller oder/und auf Veränderung zielender Projekte. Wir bieten an:
    - telefonische Beratung
    - Inputs/ themenspezifische Seminare
    - Prozessbegleitung „live“ (Analyse, Planung, Umsetzung, Auswertung betreffend)
    - Feedback "on the job"

  • Kompetenznachweis für junge Menschen
  • "Kompetenzen sichtbar machen." Jugendliche zeigen in Projekten vielfältige Kompetenzen: Organisationsfähigkeit, Methodenkenntnisse, Kommunikation, Selbststeuerung, Kreativität, Durchhaltevermögen u.a.m. Oftmals erfahren sie keine Würdigung. Projektteilnehmende können von uns den Kompetenznachweis Kultur oder International (unterstützt vom BMFSFJ) erwerben. Auf der Grundlage eines Projektprofils sowie durch Begleitung, Feedbacks und Gespräche werden die gezeigten und entwickelten Kompetenzen gemeinsam mit den Jugendlichen herausgestellt.



    Vepik ist Partner der Akademie für Potentialentfaltung